Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Juli 2011 7 24 /07 /Juli /2011 09:10

bolivien.jpg

La Paz in Bolivien liegt rund 3200 bis 4100 Metern über dem Meeresspiegel und ist somit der höchste Regierungssitz der Welt. Alonso de Mendoza gründete La Paz 1548 zunächst auf dem Altiplano, an der Stelle, wo heute der Ort Laja liegt. Doch der eisige Wind trieb die wenigen Spanier bereits nach drei Tagen in die nahegelegene Bodensenke des heutigen La Paz. Die Bodensenke bot Schutz vor der eisigen Kälte und es gab dort ein Goldvorkommen. Doch auch strategisch gesehen bot La Paz einiges, so verkürzte die Ansiedlung die Silberroute von Potosi nach Lima, die Hauptstadt des Vizekönigreichs. Zudem lag die Stadt in einer äußerst bevölkerungsreichen Region des Altiplano, zudem auch verschiedene Indianergemeinden zählten und es war nicht weit in das angrenzende Amazonasgebiet. Der vollständige Name von La Paz ist Nuestra Senora de La Paz ("Unsere Frau des Friedens“) und sollte symbolisch für den Friedensschluss zwischen den Anhängern Almagros und Pizarros sein, die die junge Kolonie in einem jahrelangen, blutigen Bürgerkrieg aufgerieben hatten.

 

 

1825 nahm die unabhängige Republik Boliviens ihren Anfang und die politischen Gewichte verlagerten sich von Sucre in den Talkessel. Der militärische und politische Sieg der Liberalen 1899 unter Präsident Pando war der Beginn einer neuen Ära. La Paz wurde zum Regierungssitz bestimmt. So setzte ein großer Bauboom ein, neben Regierungsgebäuden entstanden auch Villen. Das koloniale Erbe wurde von der modernen und liberalen Führungsschicht abgelehnt und Sucre gleichgesetzt. Die Stadt gliedert sich in Norden und Süden auf. Im Norden sind viele der kulturellen Einrichtungen, wohingegen im Süden eher die Häuser der Stadtbewohner zu finden sind. Inzwischen ist La Paz mit seinen etwa 800.000 Einwohnern (Stand 2011) hinter Santa Cruz im Tiefland und El Alto drittgrößte Stadt Boliviens. Auch kulturell hat die Stadt einiges zu bieten wie die Kirche San Francisco dessen Bau 1549 während der spanischen Kolonialzeit begonnen und im 18. Jahrhundert beendet. Fast täglich gibt es Lesungen, Konzerte, Theater- und sonstige Aufführungen.

 

 

Dieses Jahr (2011) ereignete sich eine der schlimmsten Naturkatastrophen in der Geschichte Boliviens: Nach tagelangen heftigen Regenfällen schob sich in La Paz ein gewaltiger Erdrutsch ins Tal. 400 Häuser riss der Erdrutsch mit sich und 5000 Menschen wurden obdachlos.

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Amerika
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : CoverCity - Covers and stamps from all over the world
  • CoverCity  - Covers and stamps from all over the world
  • : Erhaltene echtgelaufene Covers. Please send me a cover: Igor Adolph, Postfach 10 01 10, 45401 Muelheim, Germany. I send covers back.
  • Kontakt

Traffic

overblog