Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
21. Dezember 2012 5 21 /12 /Dezember /2012 09:54

Indien und Philippinen Gemeinschaftsbriefmarkenausgabe als Teil des 60. Jahresfeiertages der Gründung der diplomatischen Beziehungen zwischen Philippinen und Indien. 

Thema: Aufklärung und Einbindung der Menschen für die Erhaltung der Walhaie

Einschreiben aus dem Ausland Indien

Die gemeinsame Ausgabe, die das gefährdete marine Leben aus den beiden Ländern (speziell der "Butanding" oder Walhai auf den Philippinen und der "Ganges-Delfin" für Indien) vorgestellt, war ein Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen der India Post, der philippinischen Postal Corporation, die philippinische Botschaft in New Delhi und der DFA.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Ozeanien
Kommentiere diesen Post
20. Dezember 2012 4 20 /12 /Dezember /2012 12:18

http://www.e-trado.com/images/internetmarke.jpg

 
Die Deutsche Post hat einen neuen Online-Portoservice auf den Weg gebracht. Mit der "Internetmarke" und dem "Handyporto" und "Marke Individuell" hat die Deutsche Post einen plattformunabhängigen Online-Portoservice gestartet, der den bereits bekannten Dienst "Stampit" erweitert. Der ohne zusätzliche Kosten und via Browser nutzbare Online-Service Internetmarke ermöglicht es, Postkartenporto und Briefporto für nationale und internationale Sendungen zu erwerben. Internetmarken sind nicht an eine einzelne Sendung gebunden, können beliebig oft ausgedruckt werden und sind unbegrenzt gültig. Zur Gestaltung stehen weit mehr als 100 Motive für sehr viele Anlässe in einer Bildergalerie zur Verfügung: von Tieren über Blumen und Landschaften bis hin zu Motiven für private Feste oder das Firmenjubiläum. Eigene Motive können jedoch nicht verwendet werden. Das gekaufte Porto kann per Online-Überweisung (Giropay), Paypal (ohne zusätzliche Gebühren, aber 10 Euro Mindestbestellwert) oder Lastschrift bezahlt werden.

Sendungen werden nicht zusätzlich gestempelt, jedoch mit dem üblichen Strichcode versehen. Die Briefmarken können auf verschiedenen Datenträgern ausgedruckt werden, bei diesem Brief wurde ein Etikettendrucker verwendet. Briefmarken sind erhältlich unter der Adresse porto-direkt.de oder internetmarke.de 

Als Reklame für den Kinofilm "Krabat" gibt es auch echtgelaufene Ansichtskarten mit drei verschiedenen Motiven für kurze Zeit auch kostenlos. Weitere Informationen dazu hier

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Postmoderne
Kommentiere diesen Post
1. Dezember 2012 6 01 /12 /Dezember /2012 12:23

 

ErgänzungsmarkeErgänzungsmarke mit allen drei Varianten als Einschreiben mit Handstempel und zusätzlichem Maschinenstempel.

 

Zum 01.01.2013 wird der Preis für den Standardbrief National der Deutschen Post leicht erhöht, von 55 ct auf 58 ct. Damit auch nach dem Jahreswechsel 2012/2013 nicht aufgebrauchte 55 Cent-Briefmarkenbestände weiter verwendet werden können, bietet die Deutsche Post eine 3 Cent-Briefmarke als Ergänzungsmarke in drei Varianten an.


1. Nassklebende Briefmarken zu je 3 ct auf einer 500er-Rolle.

2. Nassklebende Briefmarken zu je 3 ct im 10er-Bogen.

3. Selbstklebende Postwertzeichen zu jeweils 3 ct im 20er-Set (MARKENSET).


Das Motiv des Postwertzeichens ist von Klein und Neumann aus Iserlohn entworfen worden. Tag der Neuausgabe: 02. November 2012.


Vielen Dank Herr Faerber für diesen interessanten Beleg.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Postmoderne
Kommentiere diesen Post
21. November 2012 3 21 /11 /November /2012 10:43

e-trado cover christmas

 

Zur Advents- und Weihnachtszeit 2012 gibt die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege ein Sonderpostwertzeichen heraus. Die Weihnachtsmarke zeigt eine tiefverschneite Kapelle in Elmau/Oberbayern, welche im 18. Jahrhundert erbaut worden ist. Hinter dem kleinen Bauwerk, das im Schnee förmlich zu versinken scheint, steht geheimnisvoll der dunkle Winterwald. Die sich in Finsternis hüllende schneebedeckte Landschaft in der Abenddämmerung wird erleuchtet durch den hell strahlenden Christbaum. Dieser Kontrast findet sich wieder im Prolog des Johannesevangeliums, "und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst" (Joh 1, 5), und verweist auf Jesus Christus, der von den Christen als "Licht der Welt" (Joh 8,12) bekannt wird.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Postmoderne
Kommentiere diesen Post
15. Mai 2012 2 15 /05 /Mai /2012 11:58

 

10. President's Fleet Review Mumbai10. President's Fleet Review - Mumbai

 

 

Auch wenn es eine eigenständige Marine des indischen Staates erst seit der Unabhängigkeit vom britischen Empire 1947 gibt, so ist die Geschichte der indischen Seefahrt schon bedeutend älter. Altindische Schriften verweisen auf erste Ausleger-Boote die von den ersten Völkern des Subkontinents genutzt wurden. Die erste wirklich organisierte Seefahrt, die schriftlich dokumentiert wurde, ist jene des Maurya-Reiches aus dem vierten Jahrhundert vor Christus. Auch in den folgenden Jahrhunderten unterhielten viele der Königreiche auf dem Subkontinent eigene Flotten, die vor allem dazu dienten einen regen Handelsaustausch an der Küste und mit anderen Reichen zu unterhalten.

Die letzte dieser Inspektionen, die wohl auch als eine Reaktion auf die Bombenanschläge in Mumbai vom 13. Juli desselben Jahres verstanden werden können, fand am 20. Dezember 2011 unter der Leitung der amtierenden Präsidentin Pratibha Patil statt. Anlässlich dieser "President's Fleet Review" in Mumbai, hat die indische Post nun einen Briefmarken-Sondersatz mit vier unterschiedlichen Motiven herausgegeben. Diese Marken im Wert von je 5 Rupien, erscheinen jeweils in einer Kombination aus vier gleichen Marken.


Die unterschiedlichen Motive zeigen ein U-Boot der "Sindhughosh"-Klasse, einen der neuen MiG 29k Kampfjets, eine neue Stealth-Fregatte der "Shivalik"-Klasse sowie die präsidiale Yacht und dokumentieren dadurch eindrucksvoll sowohl die Modernität als auch die Tradition der indischen Marine.

 

More about.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Asien
Kommentiere diesen Post
14. Mai 2012 1 14 /05 /Mai /2012 10:11

 

Legenden des deutschen SportsErstausgabetag: Mittwoch, 02. Mai 2012



Mit der Fußballweltmeisterschaft 2006 im eigenen Land erreichte die Begeisterung für den populärsten Sport in Deutschland eine neue Dimension. Das Motto lautete "Die Welt zu Gast bei Freunden", und diese freundschaftliche wie integrative Losung mündete im "Sommermärchen 2006". Der offensive Fußball der deutschen Mannschaft begeisterte die Menschen. Millionen von Fußballfans kamen während der WM zu den "Public Viewings". Sie zeigten neben ihrer Begeisterung auch einen unverkrampften Umgang mit den Nationalsymbolen. Schwarz-rot-gold geschminkte Gesichter und ein Fahnenmeer dokumentierten die neue locker-positive Beziehung der Deutschen zum eigenen Land. Auch während der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine wird sich das "Rudelgucken" sicher erneut großer Beliebtheit erfreuen.

 

 


Briefmarkenentwurf: von Stefan Klein und Olaf Neumann aus Iserlohn.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Covers
Kommentiere diesen Post
10. Mai 2012 4 10 /05 /Mai /2012 07:08

Appell vom 18. Juni 1940Appell vom 18. Juni 1940

 

 

Da Marschall Philippe Pétain (Chef de l’État - Vichy-Regime Frankreich) gleichzeitig ankündigte, mit Deutschland einen Waffenstillstand zu vereinbaren, erlaubte Großbritanniens Premierminister Winston Churchill Charles de Gaulle (Charles André Joseph Marie de Gaulle), über BBC zum französischen Volk zu sprechen. Er rief darin französische Offiziere und Soldaten, Ingenieure und Facharbeiter der Waffenindustrie im Vereinigten Königreich auf, ihm zu folgen und beschwor, dass die Niederlage nicht endgültig sei („Was auch immer geschehen mag, die Flamme des französischen Widerstandes darf nicht erlöschen und wird auch nicht erlöschen"). Er betonte auch die Bedeutung der Unterstützung durch Großbritannien und die Vereinigten Staaten. In Frankreich konnte man den Appell zuerst am 18. Juni 1940 um 19 Uhr hören. Er wurde in den Zeitungen des noch unbesetzten Südfrankreich abgedruckt und in den folgenden Tagen von der BBC wiederholt ausgestrahlt. Der Appell gilt als de Gaulles größte Rede, Philosoph Régis Debray schreibt, auch wenn de Gaulles Appell „das Gesicht der Welt nicht verändert habe, so habe dank ihm immerhin Frankreich das seine gewahrt."


Das britische Kabinett hatte im Vorfeld dem französischen Innenminister Georges Mandel vorgeschlagen, sich nach England zu begeben und selbst einen Appell an die Franzosen zu richten. Mandel hatte durch seine wiederholten Mahnungen über die Bedrohungen durch das Deutsche Reich – und im Gegensatz zu seinem Freund und ehemaligen Ministerpräsidenten Léon Blum – charakterlich wie ein Staatsmann gewirkt. Mandel weigerte sich jedoch, Frankreich zu verlassen, um sich nicht dem Vorwurf der Desertion auszusetzen (er war Jude ebenso wie Blum) und empfahl, die Aufgabe de Gaulle zu übertragen.

 

Quelle: Wikipedia

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Covers
Kommentiere diesen Post
9. Mai 2012 3 09 /05 /Mai /2012 16:50

 

FDC - Motiv Froschkönig als Blechdose - Entwurf Christoph Niemann aus Berlin - Erstausgabetag Mittwoch, 02. Mai 2012

   FDC - Motiv: "Froschkönig" als Blechdose

Entwurf: Christoph Niemann aus Berlin.

 Erstausgabetag: Mittwoch, 02. Mai 2012.

 

 

Natürliche Ressourcen wie erneuerbare und nicht erneuerbare Rohstoffe, Boden, Wasser, Luft, Nahrung und Energie bilden die Grundlage unseres Wohlstandes. Die Verknappung wichtiger Rohstoffe bei gleichzeitig steigender Nachfrage führt allerdings zu steigenden Rohstoffpreisen und zur Erschließung von Rohstoffvorkommen in Gebieten, die besonders sensibel auf menschliche Eingriffe reagieren.


Wir müssen mit unseren Ressourcen möglichst sparsam und effizient umgehen. Schon bei der Gestaltung und Produktion von Gütern wollen wir mit möglichst wenig Rohstoffeinsatz Langlebigkeit und Wiederverwendbarkeit erreichen. Mit der stofflichen und energetischen Verwertung von Abfällen senkt die Kreislaufwirtschaft den Bedarf an neu abgebauten Rohstoffen. Sie leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Schonung der natürlichen Ressourcen. Die Kreislaufwirtschaft ist eine tragende Säule einer Green Economy - der wichtigsten Herausforderung einer nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaftsweise im 21. Jahrhundert für Unternehmen und Verbraucher gleichermaßen. Die Herausforderung und Verantwortung für Nachhaltigkeit richtet sich an alle Akteure aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Fehler der Vergangenheit dürfen nicht in die Zukunft projektiert werden. Denn "Abfall ist Rohstoff"!

Der Begriff Nachhaltigkeit ist jedoch nicht eindeutig definiert. Die jeweils gewählte Definition hängt sehr stark vom Verständnis der Verbraucher und Unternehmer im Wirtschaftskreislauf ab.
Nachhaltigkeit ist daher nicht zuletzt Fantasie und führt(e) gezwungenermaßen zu paradoxem Denken und Handeln. Fehler der Vergangenheit sollten jedoch als Chance für die Zukunft genutzt werden. Denn "Abfall ist Rohstoff"!

 

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Postmoderne
Kommentiere diesen Post
8. Mai 2012 2 08 /05 /Mai /2012 10:11

 

Republic of China (Taiwan) Classic Novel Outlaws of the Marsh stamps will releasing on April 25, 2012Republic of China (Taiwan) Classic Novel "Outlaws of the Marsh" stamps will releasing on April 25, 2012

 

 

Die Räuber vom Liang-Schan-Moor (Outlaws of the Marsh) (chinesisch 水滸傳 / 水浒传 Shuǐhǔ Zhuàn ‚Wasserufergeschichte‘) ist ein chinesisches Volksbuch aus dem 13. Jahrhundert. Die Erzählung geißelt Unterdrückung, Korruption und Misswirtschaft und schildert in Form einer spannenden Abenteuergeschichte die Rebellion einer Gruppe legendärer Geächteter, die den Reichen nehmen und den Armen geben.


Die Verfasserschaft wird Shi Nai'an 施耐庵 und Luo Guanzhong 羅貫中 zugeschrieben. Neben "Der Traum der roten Kammer", "Die Reise nach Westen" und "Die Geschichte der Drei Reiche" zählt dieses Buch zu den vier klassischen Romanen der chinesischen Literatur. Es wurde erstmals von Franz Kuhn 1934 ins Deutsche übertragen.


"Outlaws of the Marsh" ist einer der vier klassischen Romane in der chinesischen Literatur. Das Werk wurde vor mehr als 600 Jahren verfasst und ist der erste traditionell-chinesische Roman, der in Kapitel unterteilt ist. Das Buch handelt von dem Aufstand, der von Song Jiang angeführt wurde.

 

1. Demons Released

2. Slaying the Tiger on Jingyang Ridge

3. Mountain God Temple on a Stormy Night

4. Knocking the Lord of the West Dead

 

 

More about.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Asien
Kommentiere diesen Post
7. Mai 2012 1 07 /05 /Mai /2012 09:10

Pakistan KaratschiPakistan Karatschi

 

Karatschi ist mit rund 13 Millionen Einwohnern die größte Stadt Pakistans. Karatschi liegt unmittelbar am arabischen Meer an der Mündung des Indus.


Das Gebiet rund um das heutige Karatschi wurde bereits zu Zeiten Alexander des Großen (356 v. Chr. - 323 v. Chr.) besiedelt. Es bestand zu dieser Zeit aus einem lockeren Zusammenschluss einiger Dörfer. Erst im Jahre 1729 wurde das Gebiet aufgrund des aufblühenden Handels mit Maskat und Bahrain zunehmend wichtig und erhielt den Status einer Handelsniederlassung. Der Hafen wurde stetig ausgebaut, auch erhielt Karatschi eine Festung. Im Jahre 1775 wurde Karatschi an den Talpu-Herrscher von Sindh übertragen und ist seitdem Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Im August 1947 wurde der Staat Pakistan gegründet und die Kolonialzeit beendet. Karatschi fungierte als Hauptstadt des neuen Staates. Diesen Status verlor sie im Jahre 1959 wieder. 1965 und 1971 wurde Karatschi im Rahmen des Zweiten bzw. Dritten Indisch-Pakistanischen Krieges Ziel von Bombenangriffen. Bei den Angriffen kamen zahlreiche Zivilisten ums Leben. Auch in der Folge ist Karatschi immer wieder Ziel von Bombenanschlägen - etwa am 11.04.2006 auf einen Gottesdienst, bei dem 57 Menschen starben.

 

Karatschi verfügt außerdem über Pakistans bedeutsamsten Flughafen. Der Flughafen Karachi/Jinnah International Airport - wie er zu Ehren des Gründers von Pakistan heißt - verfügt über zwei Start- und Landebahnen und gilt als Drehkreuz für die PIA und weiterer kleinerer Fluggesellschaften. Am Karachi/Jinnah International Airport werden jährlich etwa 6 Millionen Passagiere abgefertigt. Direkte Verbindungen gibt es zu allen Metropolen der arabischen Welt - etwa nach Dubai, Teheran oder Bagdad. Aber auch weiter entfernte Ziele wie etwa Peking oder Hongkong sind von Karatschi im Direktflug erreichbar.

Der Karachi/Jinnah International Airport wurde 1929 erbaut und liegt etwa 10 km vom Stadtzentrum Karatschis entfernt.

 

More about.

Repost 0
Published by webmastermarkt - in Asien
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : CoverCity - Covers and stamps from all over the world
  • CoverCity  - Covers and stamps from all over the world
  • : Erhaltene echtgelaufene Covers. Please send me a cover: Igor Adolph, Postfach 10 01 10, 45401 Muelheim, Germany. I send covers back.
  • Kontakt

Traffic

overblog