Overblog
Folge diesem Blog
Administration Create my blog
26. Januar 2016 2 26 /01 /Januar /2016 14:51
Ledertaschen

Ledertaschen

Es heißt, dass Frauen niemals genug Schuhe und Taschen haben können. Ich stimme dem herzlich gerne zu. Dabei haben nach meiner höchst weiblichen Ansicht die Taschen den immensen Vorteil, dass die Größe keine Rolle spielt. Wenn eine schicke Tasche mir gefällt, dann passt sie mir ganz automatisch auch. Darum saugt sich mein begehrlicher Blick regelmäßig an jenen betörend dekorierten Schaufenstern fest, die mir wundervolle Taschen in allen Farben und Formen offerieren. So geschah es auch an jenem bedeutungsvollen Tag, der meine Lieblingsledertasche in mein Leben brachte. Mag es auch weltbewegendere Ereignisse geben, so möchte ich doch meiner heißgeliebten Ledertasche jetzt und hier ein liebevolles Loblied singen.

 

Farbenfreude in echtem Leder

Es passierte bei einem entspannten Bummel über die belebte Einkaufsstraße einer frühlingsfreundlich einladenden Großstadt. Wie immer suchte mein Blick nach schönen Dingen, wahlweise an den Füßen oder mit der Hand zu tragen. Schon wurde ich von der üppigen Auslage einer Taschenboutique magisch angezogen. Und da stand sie: die Ledertasche meiner Träume. Eine hervorragend verarbeitete Fantasie aus verschiedenfarbigen und geschmackvoll arrangierten Lederstücken. Vom Fassungsvermögen her groß genug für alles, was ich Tags über so bei mir haben muss, und dennoch nicht überdimensioniert. Mit Taschenhenkeln für die Hand und einem stabilen Schulterriemen für die handfreie Tragevariante. Bei so viel Verheißung wollte ich natürlich auch das Innenleben dieser Ledertasche sehen und betrat beherzt den Laden.

 

Viele Fächer für den Überblick

 

Die Verkäuferin holte das Objekt meiner Begierde aus dem Schaufenster. Schon bei der ersten Berührung des feinen und dennoch widerstandsfähigen Leders wusste ich, dass ich diese Tasche nicht mehr loslassen wollte. Mein geschulter Blick suchte und fand sofort alle notwendigen Qualitätsmerkmale, zu denen bei mir auch eine sinnvolle und gut zugängliche Unterteilung des Tascheninneren gehört. Separate Fächer für Handy, Notizblock, Geldbeutel, Taschentücher, Krimskrams - sogar ein fest eingenähtes Lederband mit Karabinerhaken für die schnelle Schlüsselfindung. Hier war wirklich an alles gedacht worden. Das war definitiv meine Tasche. Überzeugt von so viel perfekter Passung war dann auch der angemessene Preis für mich keine Hürde mehr. Begeistert über meinen Glückskauf verließ ich mit meiner neuen Lieblingsledertasche selig lächelnd das Geschäft.

 

Alte Lederliebe rostet nicht

 

Das alles ist jetzt schon viele Jahre her. Und noch immer freue ich mich wie ein kleines Mädchen, wenn ich mit meiner (inzwischen schon leicht vom Leben gezeichneten) Lieblingsledertasche losziehe. Diesen Kauf habe ich niemals bereut. Besser hätte ich mein Geld damals gar nicht anlegen können.

Published by webmastermarkt - in Ledertasche
Kommentiere diesen Post
16. Januar 2016 6 16 /01 /Januar /2016 00:38
Umhängetasche Ledertasche Packenger
Umhängetasche Ledertasche Packenger

Am Anfang steht das Design, welches die anvisierte Funktionalität der Handtasche optimal umsetzen soll. Und wenn der vom rein technischen Produktionsaspekt aus problemlos realisierbare Entwurf sowohl gefällt als auch überzeugt, kann die Herstellung einer Handtasche aus echtem Leder in ihre sehr konkrete Phase übergehen. Leder ist ein Stück Natur, das dem Menschen seit Urzeiten als wertvolles Material dient. Da die Tiere, deren Leder wir nutzen, in sehr unterschiedlichen Umwelten sehr unterschiedliche Leben führen, ist Leder auch nicht gleich Leder. Da gibt es außerordentlich kräftige und strapazierfähige, aber auch hauchzarte Qualitäten. Da gibt es relativ glatte, aber auch charakteristisch strukturierte Oberflächen. Und da gibt es außerdem noch die Frage, ob das Leder als Glattleder oder als Veloursleder verarbeitet wird. Je nachdem, was das Leder als späteres Endprodukt einmal leisten können soll, entscheiden sich die anspruchsvollen Kunden von hochwertigen Lederwaren für die eine oder die andere Sorte Leder. Leder kann erstaunlich lange halten. Bei Gebrauchsgegenständen und Bekleidung aus Leder kommt es dann schon einmal vor, dass die Farbe des langlebigen Lederproduktes sich irgendwann nicht mehr mit dem zeitgeistig gewandelten Geschmack des Besitzers deckt. Es passiert aber auch bisweilen, dass ein altgedienter Gegenstand aus Leder nach einer langen Zeit des Gebrauchs (oder des Vergessens) zu neuem geschmeidigem Leben erweckt werden soll. In ersterem Fall würde ein Umfärben des Leders zu frisch koloriertem Wiedergefallen führen. Und alte, aber leider hart, mürbe und brüchig gewordene Schätzchen aus Leder können oft in beeindruckender Form restauriert werden. Leder kann erstaunlich lange halten. Bei Gebrauchsgegenständen und Bekleidung aus Leder kommt es dann schon einmal vor, dass die Farbe des langlebigen Lederproduktes sich irgendwann nicht mehr mit dem zeitgeistig gewandelten Geschmack des Besitzers deckt. Es passiert aber auch bisweilen, dass ein altgedienter Gegenstand aus Leder nach einer langen Zeit des Gebrauchs (oder des Vergessens) zu neuem geschmeidigem Leben erweckt werden soll. In ersterem Fall würde ein Umfärben des Leders zu frisch koloriertem Wiedergefallen führen. Und alte, aber leider hart, mürbe und brüchig gewordene Schätzchen aus Leder können oft in beeindruckender Form restauriert werden. Ledertaschen müssen jeden Tag aufs Neue einem gefährlichen Alltag trotzen. Gefährlich deshalb, weil für stark beanspruchte Ledertaschen überall Verletzungsrisiken lauern. Das kann der unvermittelte Platzregen sein, der zu Fuß unterwegs auf freier Strecke und ohne Schirm das empfindliche Leder fleckfördernd durchnässt. Das können die oberflächlichen Abschürfungen sein, die beim gedankenverlorenen Schleifen der abgestellten Ledertasche über einen schmutzigen Boden schnell entstehen. Das kann aber auch ein tiefer gehender Riss oder Schnitt sein, den ein in Rage geratenes Haustier mit seinen spitzen Krallen oder mit seinen scharfen Zähnen verursacht hat. Doch keine Sorge: Mit ein wenig Geschick und mit dem richtigen Werkzeug kann man solche Blessuren an der Ledertasche recht unkompliziert selbst reparieren.

Published by webmastermarkt
Kommentiere diesen Post
7. August 2015 5 07 /08 /August /2015 10:40

Für Fans von The Replacements, Jawbreaker, The Gaslight Anthem, Japandroids.

BEACH SLANG veröffentlichen ihr Debütalbum „The Things We Do To Find People Who Feel Like Us“ am 30. Oktober 2015 auf Big Scary Monsters

BEACH SLANG veröffentlichen ihr Debütalbum The Things We Do To Find People Who Feel Like Us am 30. Oktober 2015 auf Big Scary MonstersLange mussten wir darauf warten, doch jetzt ist es endlich soweit: in den vergangenen zwei Jahren haben Beach Slang mehrfach bewiesen, dass sie unvergessliche Songs schreiben können, eine unglaublich gute Liveband sind und mittlerweile eine große Community, bestehend aus Gleichgesinnten aufgebaut haben. Doch eine Sache hat immer gefehlt: ein Album! Glücklicherweise ist ihr Debütalbum „The Things We Do To Find People Who Feel Like Us“ der Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere und macht genau da weiter, wo Beach Slang mit ihren beiden, von Kritikern gefeierten EPs „Cheap Thrills On A Dead End Street“ und „Who Would Ever Want Something So Broken?“ aufgehört haben. „The Things We Do To Find People Who Feel Like Us“ erscheint am 30. Oktober 2015 auf Big Scary Monsters / Alive in Deutschland. CDs, limitierte Kassetten und eine exklusive Vinyl-Edition (Purple w/ Black & White Splatter) könnt ihr ab sofort im Big Scary Monsters Webstore vorbestellen. Wir freuen uns sehr euch heute mit „Bad Art & Weirdo Ideas“ die erste Single aus dem kommenden Album vorstellen zu dürfen. Die Single feierte erst kürzlich Premiere bei Noisey und kann ab sofort auf Soundcloud gestreamt werden. „Bad Art & Weirdo Ideas“. „The album’s first single, “Bad Art & Weirdo Ideas” is a pretty good example of where they’re at. It packs in their trademark hopeless romanticism and a lust for nostalgia over emotional vulnerability. “I’ve always felt stuck, alone, or ashamed!” James Alex sings with a hushed scream, before giving way to the “ah-ah-ahs!” and “ooo-oohs!” that you’ll no doubt be shouting back instantly.“ - Noisey Beach Slang haben seit der Veröffentlichung ihrer EPs im vergangenen Jahr erstaunlich viel Aufmerksamkeit von der internationalen Musikpresse bekommen und den Hype um ihre Band auf ganz altmodische Art und ohne Marketingteam aufgebaut, indem sie einfach nur mitreißende Songs schrieben. Frontmann und Songwriter James Alex sammelte vor Beach Slang bereits Erfahrungen in der Pop-Punk Band Weston, während Schlagzeuger JP Flexner und Bassist Ed McNulty und Gitarrist Ruben Gallego schon in diversen anderen Projekten wie Ex-Friends, Nona, Glocca Morra und Crybaby mitwirkten. „The Things We Do To Find People Who Feel Like Us“ handelt von dem einzigartigen Gefühl der Jugend. Es ist ein direktes, ehrliches und emotionales Punkrock Album, mit dem Fans von The Replacements, Jawbreaker und The Gaslight Anthem eine Menge Spaß haben werden. TRACKLISTING: 01. Throwaways 02. Bad Art & Weirdo Ideas 03. Noisy Heaven 04. Ride The Wild Haze 05. Too Late To Die Young 06. I Break Guitars 07. Young & Alive 08. Porno Love 09. Hard Luck Kid 10. Dirty Lights
Published by webmastermarkt - in music
Kommentiere diesen Post
9. Juli 2015 4 09 /07 /Juli /2015 20:57

OHHMS veröffentlichen im Juli mit Cold eine neue EP auf Holy Roar Records


OHHMS veröffentlichen im Juli mit Cold eine neue EP auf Holy Roar RecordsSeit der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP Bloom im vergangenen Sommer, hatten die Jungs der britischen Post-Metal Band OHHMS aus Kent einfach ein gewaltiges Jahr. Das klingt jetzt vielleicht etwas übertrieben, doch es lässt sich tatsächlich an Hand einiger Fakten ganz einfach belegen: die beiden Song auf ihrer Debüt-EP haben zusammen eine Spiellänge von über 30 Minuten und trotzdem spendierten die Kollegen der Radio 1 Rock Show ihnen ganze 15 Minuten ihrer kostbaren Sendezeit. Es folgten Einladungen zum Temples, Arc Tan Gent, Fear und Heavy Festival, Shows mit The Skull, Conan, The Admiral Sir Cloudesley Shovell, Hey Colossus, Earthmass, Hierophant, Slabdragger, Bastions und eine anschließende Headlinertour durch England. Gar kein schlechter Start, oder? Nun sind OHHMS zurück und veröffentlichten im Juli ihre zweite EP "Cold", die wieder zwei epische Tracks mit einer Gesamtspielzeit von 32:57min parat hält. Hier enden allerdings auch schon die Gemeinsamkeiten der beiden EPs, denn mit Cold präsentieren OHHMS eine überwältigende Entwicklung ihres progressiven Stoner-Doom-Rock Sounds. Im Laufe der beiden Tracks "The Anchor" und "Dawn of the Swarm" erwarten uns trampelnde Stoner-Rock-Momente, drückende Doom-Parts und jede Menge Classic-Rock-Riffs.
Für die Aufnahme und den Mix war wieder einmal Ian Sadler, für das Master Brad Boatright und für das Artwork die Jungs von Black Sails Design verantwortlich. Mit "Cold" beweisen OHHMS, dass ihre Debüt-EP kein Glückstreffer war - keine einmalige Sache. Sie entdecken kontinuierlich neue Möglichkeiten, ihren Sound um weitere Facetten zu erweitern und das ist gleichermaßen unheimlich wie faszinierend.
OHHMS - COLD
Holy Roar Records / Alive
Release Date: 11. Juli 2015
Format: CD / LP / Digital

TRACKLISTING:
01. The Anchor
02. Dawn Of The Swarm
Published by webmastermarkt - in Music
Kommentiere diesen Post
30. Mai 2015 6 30 /05 /Mai /2015 16:01

Blogparade - Content über mehrere Blogs verteilt

Bands: Architects mit Every Time I Die, Blessthefall und Counterparts
Location: Live Music Hall, Köln
Datum: 26.02.2015

ARCHITECTS ist natürlich der klare Headliner des Abends. Schon beim Opener 'Broken Cross' singt das Publikum jedes Wort lautstark mit. Sänger Sam Carter gibt dem Volk somit öfters die Chance für ihn das Singen zu übernehmen. Auch der Moshpit ist vom ersten Riff an in Bewegung und wird in den nächsten 70 Minuten auch kaum anhalten. Der Sound ist sehr gut, wenn auch ganz vorne vielleicht ein paar Dezibel zu laut. Ein paar Meter weiter hinten kann sich der Fan über einen glasklaren und druckvollen Klang freuen. Besonders die Details der Gitarrenarbeit kommen sehr gut zum Vorschein. Wie bereits gesagt halte ich trotz der exzellenten ARCHITECTS-Performance EVERY TIME I DIE für die Band des Abends. Dies liegt daran, dass die Amerikaner ihre Show von der Bühne aus gestalten und nicht unbedingt die Resonanz des Publikums brauchen, um das Prädikat "fett" zu erhalten. ARCHITECTS hingegen lebt schon arg von der Beteiligung des Publikums. Würden die Fans nicht lauthals jede Zeile brüllen, wenn Carter das Mikrofon in die Luft hält, würde man der Show in der B-Note ein paar Punkte abziehen müssen. Aber ich gönn es den Briten. Ich habe die Jungs schon zu Zeiten von "Ruin" gut gefunden und habe gesehen, dass das ein oder andere Publikum noch nicht ganz so begeistert war.

Ende Teil3 - weiter Teil4

Text by (c) Sebastian Berning - Englisch Version

28. Mai 2015 4 28 /05 /Mai /2015 21:39

Blogparade - Content über mehrere Blogs verteilt

GREEN LANTERN CORPS: The Weaponer

Sinestro geht auf den Waffenschmied zu, der mit all seiner Kraft (und der der weißen Lantern) versucht Sinestro zu töten. Jedoch ist dieser zu stark und wehrt die harten Angriffe seines Gegners ab. Letztendlich kann er diesen sogar, wenn auch mit einiger Anstrengung, entwaffnen. Genau zu diesem Zeitpunkt taucht das Justice League-Mitglied Firestorm auf (was auf Ereignissen aus dem dritten "Brightest Day"-Band beruht). Als Sinestro den Waffenschmied besiegt hat, richtet er seinen Angriff auf das Volk des Planeten. Jedoch kann sich der Weaponer wieder aufraffen und greift Sinestro erneut an. Durch den Moment der Überraschung gelingt es ihm sogar ein paar harte Schläge zu landen und den Anführer des gelben Korps aus dem Konzept zu bringen. Dennoch gewinnt Sinestro erneut die Oberhand, während um die beiden herum die Schlacht im vollen Gange ist. Selbst Firestorm, der sich kurz von seinem Freund Kyle Rayner die Situation hat erklären lassen, mischt sich nun ein. Die Schlacht pausiert als Sinestro einen Energieschirm um sich und den Weaponer errichtet. Ganz unerwartet bietet man dem besiegten Waffenschmied einen gelben Ring und somit die Mitgliedschaft in Sinestros Korps an. Nach kurzem Zögern nimmt er diese an und vergisst seine Rachepläne. Da Sinestro seine Tochter "retten" konnte und sein Gegner besiegt wurde, verlässt er samt seinen Soldaten den Planeten. Bevor er das gelbe Energieportal besteigt, gesteht er Soranik Natu, dass er den gesamten Planeten vernichtet hätte, wenn man ihr etwas angetan hätte. Diese für Sinestro einem Liebesgeständnis gleichkommende Aussage bestürzt seine Tochter, da sie die Verbindung zu dem Schuft noch immer nicht akzeptieren will/kann. Firestorm muss die Green Lanterns verlassen, um sich der großen Entscheidung des Brightest Day auf der Erde zu widmen. Ganthet offenbart derweil, dass der Feind, den alle Korps zusammen bekämpfen müssen, der ex-Wächter Krona ist.
Mit dieser Überleitung geht es nahtlos zu den Ereignisses der "War of the Green Lanterns"-Story über, die den Ausgangspunkt für den Reboot "New 52" bildet. Auch wenn ich die Green Lantern Corps Stories eher aus Gründen der Komplettierung lese, um die Green Lantern-Ereignisse voll und ganz zu verstehen, muss ich sagen, dass "The Weaponer" ein erstaunlich actionreiches und spannendes Abenteuer dieser Serie darstellt. Allerdings dient dieses Werk kaum zum Einstieg in die Serie. Man sollte zumindest vorher alle "Blackest Night"-relevanten Bände gelesen haben, sowie den unmittelbar vor diesem Comic spielenden "Revolt of the Alpha-Lanterns".

Ende Teil4 - zum Teil1

 

25. Mai 2015 1 25 /05 /Mai /2015 12:49

Bands: The Kooks mit Bleachers Location: Palladium, Köln Datum: 18.2.2015

Als das KOOKS-Debüt "Inside In / Inside Out" 2006 erschien, wurden die britischen Indie Rocker über Nacht zu Rockstars. Indie-Tunes wie 'Ooh La', 'Seaside' oder natürlich 'Naive' konnte man damals kaum entgehen. Doch bereits das zweite Album "Konk" (welches in meinen Ohren übrigens das Beste der Band ist) konnte schon nicht mehr so ganz an den kommerziellen Erfolg des Vorgängers anknüpfen. Die beiden Nachfolger sowieso nicht. Schade eigentlich, da "Junk of Heart" und das aktuelle Album "Listen" gar nicht mal so schlecht sind.

Trotz des Ausbleibens von Gold- und Platin-Auszeichnungen können die KOOKS noch immer gut 2000 Leute in die Halle locken. Das Palladium ist somit "nur" zu 2/3 gefüllt. Als um Punkt 20 Uhr die Vorband BLEACHERS die Bühne betritt scheinen bereits alle Karteninhaber in der Halle zu sein. Das Publikum feiert die Gruppe mehr als ordentlich und scheint das Material der Jungs zu kennen. Die Band mit direkt zwei Drummern (warum auch immer, ich höre da keinen Mehrwert oder Unterschied raus) spielt einen zeitgemäßen Mix aus Indie, 80er Stadionrock und 'Dancing In The Dark' von BRUCE SPRINGSTEEN. Während die ersten beiden Songs 'Wild Heart' und 'Rollercoaster' wie ein Mix aus THE KILLERS und TOTO klingt, scheint das restliche Material eher von BRUCE SPRINGSTEEN beeinflusst worden zu sein. Besonders in den Refrains entfaltet die Gruppe ihr volles Potential, da die gesamte Band mitsingt und so ordentlich Stadion-Flair aufkommt. Den Fans scheint die Show der sympathischen BLEACHERS auch sehr zu gefallen. Ich persönlich werde mich definitiv näher mit ihnen befassen. Ein sehr guter Einstieg in den Konzertabend.
Nach etwa einer halben Stunde Umbaupause betreten THE KOOKS die Bühne. 'Around Town' vom neuen Langspieler "Listen" eröffnet die Show. Scheinbar kennt das Publikum zumindest diesen als Single ausgekoppelten Song. Bei anderen "Listen"-Nummern sind die Reaktionen im Konzertverlauf verhaltener. Den zweiten Track 'See The World' kennen da schon deutlich mehr Leute und als im Anschluss 'Ooh La' vom Debüt gespielt wird, tanzt das Publikum in der gesamten Halle mit. Es ist schade, dass das restliche Material der Band nicht so beachtet wird. Für ein paar mehr als amtliche Lieder ist die britische Band nämlich immer gut. Allerdings bezweifle ich, dass der Großteil der Fans merkt, dass vieles arg von den späten BEATLES oder PINK FLOYD abgekupfert ist. Besonders bei den Soli merkt man den Einschlag von PINK FLOYD, während der BEATLES-Einfluss in ein modernes und poppiges Gewand gepackt wird. Eben durch diesen Pop-Einfluss kann sich Sänger/Gitarrist Luke Pritchard erlauben bei dem Material von "Listen" seine Gitarre beiseite zu stellen und frei über die Bühne zu tanzen. Dabei zeigt der schmächtige Lockenkopf ein paar mehr als lässige Tanzschritte.

Genau wie bei ALT-J im Palladium anderthalb Wochen zuvor, bin ich über den sehr guten Sound im Palladium überrascht. Alle Instrumente schallen klar und dennoch druckvoll aus den Boxen. Scheinbar ist die Halle einfach nichts für Metal-Konzerte, da ich nur bei solchem eher matschigen Sound erlebt habe. Unvergessen: TRIVIUM 2009 im Vorprogramm von SLAYER als die Bass Drum dermaßen laut war, dass es schon körperlich wehtat. Neben dem guten Sound kann die Band auch mit einer sehr guten Lichtshow und vielen Effekten auf den vielen Bildschirmen punkten. Mit leichtem Versatz werden die Musiker auf den Bildschirmen gezeigt, welche mit Effekten wie dem bunten Bild einer Wärmekamera überlagert werden und so ein teils surreal wirken.

'Sofa Song' vom Debüt und 'Forgive & Forget' von der aktuellen LP beenden das reguläre Set der KOOKS. Die Indie-Gruppe kehrt jedoch nach wenigen Momenten für ein paar Zugaben auf die Bühne zurück. Die tolle Piano-Nummer 'See Me Now' eröffnet diesen Teil der Show. 'Junk of Heart (Happy)' folgt und wird erstaunlich euphorisch von den Fans aufgenommen. Nach mehr als 75 Minuten ertönt dann endlich 'Naive' und versetzt die Zuschauer noch einmal in Bewegung. Dann verabschiedet dich das Quartett von der Insel und beendet somit eine wirklich gelungene Show. Ich bin der Meinung, dass dieses Konzert das Beste war, welches ich von den KOOKS gesehen habe. Schade, dass das nicht mehr ganz so viele Leute wie früher gesehen haben und die Kooks ab dem dritten Album vergessen haben. Verdient ist das nun wirklich nicht !

Text (c) by Sebastian Berning

24. Mai 2015 7 24 /05 /Mai /2015 15:29

Pet Symmetry veröffentlichen ihr Debütalbum "Pets Hounds" am 22. Mai 2015 auf Big Scary Monsters in Deutschland

Pet Symmetry Pets Hounds Mit dem Fuß ständig auf dem Distortion Pedal und der Zunge entschlossen in der Wange platziert, veröffentlicht das bebrillte Emo-Trio Pet Symmetry aus Chicago am 22. Mai 2015 sein Debütalbum "Pets Hounds" auf Big Scary Monsters / Alive in Deutschland. Bestehend aus Dowsing, Kittyhawk, Mountains For Clouds und Into It. Over It. Mitgliedern, ist Pet Symmetry ein äußerst spontanes und zügelloses Projekt der drei Freunde Erik Czaja (Gitarre), Marcus Nuccio (Drums) und Evan Weiss (Gesang, Bass), die gemeinsam kratzige und eingängige Power-Pop Hits schreiben. Die erste Single "Give Thanks (Get Lost)" könnt ihr euch hier anhören:

Alles begann im Winter 2012, als plötzlich die Idee im Raum stand, eine Band zu gründen, bei der Spaß im Mittelpunkt steht. Das geschah ungefähr zur selben Zeit, als der Name Pet Symmetry aufkam. Ihr Freund und berühmter "Punk Celebrity" Chris Farren teilte Fake-Bandnamen auf Facebook und als Evan den Namen Pet Symmetry las, schrieb er seinem Freund sofort eine Nachricht und bat ihn um Erlaubnis, den Namen für sein neues Projekt nutzen zu dürfen. Farren war sofort einverstanden, verlangte dafür aber sein erstgeborenes Kind und zwang die Band dazu, ihn in den Danksagungen aller Veröffentlichungen zu erwähnen. Doch Pet Symmetry hatten eine bessere Idee und so schaffte es Chris Farren zusammen mit zwei prächtigen Bestien auf das Artwork des Debütalbums "Pets Hounds". Das großartige Artwork findet ihr übrigens im Anhang.
Da alle Mitglieder ständig mit ihren anderen Projekten auf Tour sind oder gerade neue Songs schreiben, zogen sich die Arbeiten an diesem Album gleich über mehrere Jahre. Ein Großteil des Albums wurde Ende 2013 zusammen mit Mark Michalik aufgenommen, der bereits des Öfteren mit Evan Weiss zusammenarbeitete. Ein Jahr später folgten Gesang und Gitarre und anschließend wurde das Album im Winter 2014 gemixt und gemastert. Das Endergebnis steht sinnbildlich für die Höhen, die eine Band erreichen kann, wenn man sich spontan im Proberaum trifft, die Gitarren anschließt und aus der erstbesten Idee einen Song schreibt. Hier geht es nur um Spaß. Mit "Class Action Force (Useless Tools)" veröffentlicht die Band bereits einen zweiten Song, den ihr euch hier anhören könnt.

PET SYMMETRY - PETS HOUNDS
Big Scary Monsters / Alive
Release Date: 22. Mai 2015
Format: CD / LP / Digital
Pre-Order:
TRACKLISTING:
01. My Exhausted Month (Of May)
02. Give Thanks (Get Lost)
03. Go Outside (Stare At The Sun)
04. Class Action Force (Useless Tools)
05. Use Your Illusion III (Knock - Knock - Knockin' On Evan's Door)
06. Spacial Ex-Perception (No.. Sleep.. Til Bedtime!)
07. Aisle (Or Window)
08. Cereal Killer (Rellik Laerec)
09. Gone, Gone, Gone (Even Further Gone)
10. Salad Daze (Seein' Cred)

22. Mai 2015 5 22 /05 /Mai /2015 19:12
Für faire Preise für freie Produkte sind im vergangenen Geschäftsjahr 2013 innerhalb Deutschlands 784 Millionen Euro für Produkte aller Art ausgegeben worden. Fairtrade wächst unaufhaltsam weiter und das nicht nur allein innerhalb Deutschlands, sondern auch in Afrika und weltweit erkennen immer mehr Menschen den ungeheuren Nutzen dieses gänzlichen einfachen Konzeptes. Allein in den letzten Jahren haben sich die Umsätze mit sogenannten Fairtrade-Produkten wie zum Beispiel für Schokolade, Kaffee oder auch Kleidung mehr als verdreifacht.
Fair einkaufen im Internet ist schon längst keine Vision mehr, denn mit dem Fairtrade-System werden insbesondere Bedingungen erschaffen, welche vor allem Kleinbauern, Kleinunternehmen sowie Produzenten aus allen Bereichen der Produktion absolut faire Chancen erhalten am Weltmarkt erfolgreich teilhaben zu können. Mittlerweile sind circa 1.100 Kleinbauerorganisationen sowie Plantagenbesitzer im Fairtrade-Standards integriert, was wiederum bedeutet, mehr als eine Million Kleinbauer und Plantagenarbeiter in über 70 Ländern vom fairen Handel erfolgreich profitieren können.
Published by webmastermarkt - in fairtrade
Kommentiere diesen Post
22. Mai 2015 5 22 /05 /Mai /2015 11:47

Rolo Tomassi kündigen neues Album und Europatour mit The Fall Of Troy an. Neues Video zur Single "Opalescent" jetzt online!


ae85d1ee-fcd7-41eb-b177-54bd8f8bfe57 Im Februar 2015 feierte die Math-/Hardcore Band Rolo Tomassi aus Sheffield bereits ihren zehnten Geburtstag. Nach drei Studioalben, etlichen EPs, diversen Split Singles und einigen Besetzungswechseln, erscheint am 05. Juni 2015 nun ihr neues Album ?Grievances? auf dem britischen Hardcore Label Holy Roar Records, auf dem 2006 mit der Veröffentlichung ihrer selbstbetitelten Debüt-EP, alles begann. ?Grievances? wurde zusammen mit Lewis Johns im The Ranch Production House in Southampton aufgenommen. Die erste Single aus dem neuen Album feierte kürzlich Premiere bei den Kollegen von Noisey und kann ab sofort in voller Länge hier gestreamt werden.
Mit "Opalescent" präsentieren uns Rolo Tomassi einen brandneuen Song aus dem kommenden Album "Grievances" und veröffentlichen passend dazu ein sehr düsteres Video, das ihr euch hier anschauen könnt.
Mit "Grievances" haben wir an den einst für "Astraea" entwickelten Sound angeknüpft und uns gegenseitig noch mehr gepusht, um ein Album zu schreiben, das nicht nur die wahrscheinlich besten Songs unserer Karriere enthält, sondern auf das wir alle auch noch unglaublich stolz sind.? - Eva Spence (Gesang)
ROLO TOMASSI & THE FALL OF TROY:
24.08.15 - Köln - Underground
25.08.15 - Hamburg - Logo
26.08.15 - Berlin - Magnet Club

ROLO TOMASSI - GRIEVANCES
Holy Roar Records / Alive
Release Date: 05. Juni 2015
Format: CD / LP / Digital

TRACKLISTING The Fall Of Troy:

01. Estranged
02. Raumdeuter
03. The Embers
04. Prelude III (Phantoms)
05. Opalescent [Video]
06. Unseen And Unknown
07. Stage Knives [Stream]
08. Crystal Cascades
09. Chandelier Shiver
10. Funereal
11. All That Has Gone Before
Published by webmastermarkt - in music musik Rolo Tomassi
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : CoverCity - Covers and stamps from all over the world
  • CoverCity  - Covers and stamps from all over the world
  • : Erhaltene echtgelaufene Covers. Please send me a cover: Igor Adolph, Postfach 10 01 10, 45401 Muelheim, Germany. I send covers back.
  • Kontakt

Traffic

overblog